Bonität und Kreditwürdigkeit verbessern - so finanzierst Du einfacher!

Bonität verbessern – so finanzierst Du einfacher!

Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Wie kreditwürdig bist Du? Eine komische Frage oder! Aber kennst Du wirklich Deine aktuelle Bonität? Wenn nicht, solltest Du Dich schnell danach erkundigen – denn Banken, Unternehmen und die Schufa wissen mehr von Dir, als Du glaubst und Dir lieb ist: Fünf Regeln rund um das Thema Bonität, überflüssige Konten im Alltag und sinnlose Kreditanfragen zwischendurch.

Entscheidende Frage: Kennst Du Deine aktuelle Bonität wirklich?

Man weiß, was das Auto verbraucht, wie viel Quadratmeter die Wohnung hat oder was die beste Freundin oder der beste Freund so verdient. Aber was wissen eigentlich Banken, Unternehmen und Auskunftsdateien wie die Schufa von Dir als Verbraucher? Oft mehr als Du glaubst – und Du selbst solltest das auch.

Frage also selbst bei der Schufa nach, welche Daten in den letzten Monaten und Jahren über Dich dort gespeichert wurden – positive wie negative. Nur so weißt Du, welche Transaktionen Einfluss auf Deine Bonität hat und kannst notfalls gegensteuern oder falsche und überalterte Daten sofort löschen lassen. Das verbessert umgehen Deine Kreditwürdigkeit und verhilft Dir zu günstigen Zinsen bei der nächsten Finanzierung. Übrigens: Bonitätsprüfungen in Deutschland gibt es auch für Online-Händler und Unternehmen.

Tipp: Alle Informationen zum Thema Bonität und einen Download zur Selbstauskunft findest Du unter meineschufa.de.

Kreditwürdigkeit: Zahlst Du Deine Raten immer pünktlich und korrekt?

Zahlst Du immer pünktlich und korrekt?

Viel kaufen und wenig bezahlen – dies kommt in den seltensten Fällen gut an. Das gilt für fällige Kreditraten ebenso, wie für offene Rechnungen oder Mahnungen. Einer der wichtigsten Faktoren für Ihren Bonitäts-Score, also der Maßzahl Ihrer persönlichen Kreditwürdigkeit, ist Ihre eigene Zahlungsmoral. Ihren aktuellen Score Wert können Sie bei der Schufa jederzeit schriftlich erfragen.

Unbezahlte oder gar angemahnte Rechnungen lassen Unternehmen wie Banken aufhorchen – und ziehen Meldungen an die Schufa nach sich. Schlimmer wird es, wenn Vollstreckungstitel von Inkassounternehmen oder gar Gerichtsbescheide ins Haus flattern. Solche negative Zahlungsmerkmale werden bei der Schufa meist sehr lange gespeichert und beeinflussen Ihre Bonität besonders negativ – und das über Jahre hinaus. Wichtig: Wenn Sie Ihre Kreditraten oder Verfügungen auf dem Kreditkartenkonto nicht pünktlich tilgen, werden Sie beim nächsten Kredit oder der nächsten Kontoeröffnung Probleme bekommen.

Tipp für Deine Bonität: Kaufe oder finanziere nur, was Du dies auch tatsächlich leisten kannst. Und bezahle Rechnungen und Raten möglichst pünktlich und vollständig.

Online-Kredit zum besten Zins?

Bis zu 30 % sparen - warum nicht gleich heute?

Bonität: Machen viele Kredite am Ende sogar Probleme?

Ja, das tun sie! Hast Du den ein oder anderen Kredit bei der Bank, im Autohaus oder beim Internethändler am Laufen kann es schwierig werden. Natürlich sind kleine Kredite oder Finanzierungen zwischendurch verlockend und meist sehr einfach. Aber zahlst Du dafür auch günstige Zinsen und sind sie alle wirklich sinnvoll?

Die Praxis zeigt – meist nicht. Denn in der Regel sind die Zinssätze solcher schnellen Kleinkredite und Ratenzahlungen sehr hoch, die monatlichen Raten vergleichsweise teuer. Und: Sie verlieren leider oft schnell den Überblick.

Finanzierungs-Tipp: Bündel viele Kleindarlehen zu einem einzigen größeren Kredit – schulde also solche Finanzierungen um. Das geht recht rasch, schafft Klarheit bei deine Finanzen und verringert nebenbei Deine monatliche Zinsbelastung enorm. Zudem verbesserst Du auch Deine Bonität damit spürbar. Denn es gilt: Weniger Kredite verbessern Deine Kreditwürdigkeit.

Kreditwürdigkeit: Brauchst Du wirklich alle ungenutzten Konten im Alltag?

Ist dein altes Sparkonto längst leer? Bleibt Deine zweite Kreditkarte im Alltag unbenutzt? Oder hast Du ein Girokonto, über das längst kein Geld mehr fließt? Weg damit! Das alles ist bei Banken, Kreditinstituten und der Schufa registriert. Und gerade die Schufa geht unter Umständen davon aus, dass Du als Schuldner Zahlungen nur verschleierst oder gar ganz aus dem Weg gehst.

Aufräum-Tipp: Wenn Du viele verschiedene Konten bei unterschiedlichen Banken hast, verschlechtern diese nachweislich Deinen Bonitäts-Score. Also: Ungebrauchte Konten möglichst sofort löschen.

Kredit-Check: Hol Dir jetzt den besten Zins online

In unserem Kreditrechner findest Du aktuell günstige Zins-Konditionen für jeden Zweck. Sofortkredit, Autokredit, Minikredit, Umschuldung – jetzt vergleichen und ab sofort bis zu 30 % Zinsen sparen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Volkswagen Financial Services

Bonität: Stellst Du Deine Kreditanfragen stets korrekt und sinnvoll?

Ein kleiner Ratenkredit hier, die schnelle Autofinanzierung da. Und vielleicht sogar die überraschend günstige Baufinanzierung interessehalber mal anfragt: Nichts ist heute einfacher, als im Internet Kreditanfragen zu stellen und Angebote zu vergleichen. Doch Vorsicht: Jede reguläre Kreditanfrage wird registriert und verschlechtert deine Bonität, falls Du den Kreditvertrag dann doch nicht abschließt.

Anfrage-Tipp: Stelle nur Bonitäts-neutrale Kreditanfragen und keinen richtigen Kreditantrag, falls Du ausschließlich Zinsen und Konditionen der verschiedene Anbieter vergleichen willst. Auch das schont Deine künftige Kreditwürdigkeit enorm.

FAQ: Fragen und Antworten zum Thema Bonität

Was ist eine ausreichende Bonität?

Ausreichend ist Deine Bonität, wenn Du als Kunde die Fähigkeit und Bereitschaft hast Deine Zahlungsverpflichtungen vollständig und fristgerecht zu erfüllen. Banken in Deutschland gewähren nur Kredite an Kunden, wenn diese eine ausreichende Bonität nachweisen können.

Wann ist man kreditwürdig?

Kreditwürdig bist Du dann, wenn Du alle persönlichen Voraussetzungen belegst, dass Du mit der Rückzahlung des Kredits nicht überfordert bist. Banken und Sparkassen sichern sich vor der Kredit Vergabe ab, indem sie die unterschiedlichsten Daten von Dir abfragen und diese entsprechend Deines Kreditwunsches auswerten.

Wie gut ist meine Bonität?

Liegt Dein Score zwischen 551 und 641 liegt die Einschätzung der Kreditwürdigkeit im oberen Bereich. Das bedeutet, dass Du über eine sehr gute Bonität verfügst. Eine gute Bonität haben Personen, deren persönlicher Score-Wert sich zwischen 471 und 525 liegt.

Welche Bonität braucht man für einen Kredit?

Je höher der Wert, desto besser. Ein Wert über 97,5 Prozent steht laut Schufa für ein sehr geringes Risiko für Kreditausfälle. Zwischen 90 und 95 Prozent ist das Risiko bereits nur noch zufriedenstellend bis erhöht, zwischen 80 und 90 Prozent sogar schon deutlich erhöht bis hoch.

Wie berechnet man die Bonität?

Die Bonität wird mit dem sogenannten Scoring (Privatpersonen) oder Rating (Unternehmen) von mathematischen und statistischen Berechnungen festgestellt. Durch die Scorings bzw. Ratings kann eine Abschätzung gemacht werden, um Deine Ausfallwahrscheinlichkeit als Antragsteller zu ermitteln.

Wie kann man die Bonität prüfen?

Die bekanntesten Wege zur Ermittlung der Bonität sind Bankauskünfte und Schufa-Auskünfte. Bankauskünfte können gegen eine Gebühr von etwa 20 Euro bei der Hausbank erteilt werden. Voraussetzung dafür ist Deine Einverständniserklärung als Kunde. Eine Abfrage bei der Schufa ist ebenfalls möglich – online und einmal jährlich kostenfrei.

Wie kann man seine Bonität verbessern?

Veraltete oder fehlerhafte Daten solltest Du möglichst schnell korrigieren lassen. Es kann vorkommen, dass ein bereits getilgter Kredit noch nicht gelöscht ist. Deine Bonität kann verbessert werden, indem Du die SCHUFA bittest, falsche oder alte Daten über Deine Person zu löschen. Das geht bequem online.

Wie lange dauert es bis sich die Bonität verbessert?

Man hört immer wieder, dass der Schufa Score sich quartalsweise neu berechnet und sich dadurch automatisch verändert. Es stimmt auch, dass die Schufa grundsätzlich alle drei Monate Deine Daten aktualisiert und auch die Bonitätseinschätzung neu vornimmt.

Welche Informationen erhält die Bank von der Schufa?

Neben Deinen persönlichen Daten wie Name und Geburtsdatum speichert die Schufa auch Informationen, die von Vertragspartnern zu Deiner Person gemeldet werden. Dazu gehören zum Beispiel Daten zur Eröffnung eines Girokontos, zur Ausgabe einer Kreditkarte oder zum Abschluss eines Kreditvertrags.

Welche Bank gibt Kredit bei schlechter Bonität?

Ob Dein Kredit bewilligt wird, hängt von Deiner Bonität ab. So bekommst Du bei guter Bonität bei allen Banken einen Kredit. Bei schlechter Bonität können Kleinkredite wie vexcash, Cashper, Younited Credit, auxmoney oder Ferratum ein Weg sein, einfach an einen Autokreditkredit zu kommen.

Wie funktioniert das mit der Kreditkarte?

Kreditkarten werden von Banken oder Kreditinstituten ausgegeben. Als Inhaber einer Kreditkarte hast Du einen monatlichen Verfügungsrahmen, mit dem Du weltweit Zahlungen tätigen kannst. Kartentypen gibt es Charge Cards, Debit Cards und Credit Card (Revolving Card) – eine weitere Variante ist die Prepaid Kreditkarte, die auf Guthabenbasis geführt wird.

Wie bekomme ich einen Kredit trotz negativer Schufa?

Wenn Du einen negativen SCHUFA-Score hast, bekommst Du bei einer deutschen Bank keinen Ratenkredit. Dasselbe gilt für einen Sofort- oder Blitzkredit ohne SCHUFA, der noch heute ausgezahlt werden soll, oder für einen Autokredit ohne SCHUFA, wenn Du diesen Kredit bei einer deutschen Bank beantragst.

Wie bekomme ich eine Creditreform Auskunft?

Als Mitglied von Creditreform bietet Dir CrefoAddress exklusive Alternative zur Schufa. Fordere Deine kostenlose Selbstauskunft von Creditreform Boniversum kostenfrei online an. In Deiner Selbstauskunft sind alle Informationen aufgeführt, die sie als Auskunftei über Dich gespeichert hat.

Welche Bank ist die sicherste?

In Deutschland die KfW. Zum zwölften Mal in Folge kürte das US-Wirtschaftsmagazin GlobalFinance die KfW zur World’s Safest Bank. Sie setzte sich unter den 500 größten Banken weltweit durch und behauptete erneut ihre Spitzenposition. Die Bundesrepublik Deutschland ist Eigner und Bürge der KFW – und ein Schuldner mit Topbonität.

Jetzt vergleichen: Kredite für jede Bonität
Unsere Rechner auf Online-Kredit24

Online Kredite im Vergleich

Noch Fragen zum Thema Kredit?
Klick einfach in unsere Online-Ratgeber!

Wenn plötzlich das Geld fehlt - das kannst Du tun!

Wenn plötzlich das Geld fehlt – das kannst Du tun!

Am Monatsende ist kein Cent mehr in der Kasse. Dieses Gefühl ist vielen Verbrauchern in Deutschland wahrlich nicht fremd. Brauche dringend Geld – dafür gibt es aber viele Möglichkeiten. Allerdings sollte man bei Krediten immer auf Nummer sicher gehen.

Weiterlesen »
Scroll to Top