Digitale Baufinanzierung in Corona-Zeiten

Baufinanzierung in Corona-Zeiten – steigende Preise, mehr Digitalisierung

Digitale Baufinanzierung in Corona-Zeiten: Laut Statistischem Bundesamt steigen die Immobilienpreise auch während der Corona-Krise weiter an. Viele Häuslebauer erhoffen sich Sicherheit mit den eigenen vier Wänden – der Wunsch nach Wohneigentum zählt offenbar mehr denn je. Infos zur Baufinanzierung in Corona-Zeiten.

Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Lange zeit gab es die  Hoffnung, dass die Corona-Krise würde zumindest die horrenden Preissteigerungen der vergangenen Jahre am Immobilienmarkt in Deutschland dämpfen. Dem ist laut  den neuersten Zahlen des Statistischen Bundesamtes offenbar nicht so. Im Gegenteil: Häuser und Eigentumswohnungen sind in vielen Städten und Gemeinden auch in den vergangenen Monaten teurer geworden. Laut dem Statistischen Bundesamt stiegen die Immobilienpreise im zweiten Quartal um 5,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Deine Topics zum Thema Baufinanzierung in Corona-Zeiten

  • Banken prüfen in Corona-Zeiten bei Finanzierung durchaus genauer
  • Ausreichend Eigenkapital ist beim bei Immobilienkauf das A und O
  • Die eigene Immobilie allein sichert noch nicht die Altersvorsorge
  • Besonders jetzt gilt: die Angebote zur Baufinanzierung genau vergleichen
  • Im Fokus: Dank Corona wird digitale Baufinanzierung bald Realität

Baufinanzierung in Corona-Zeiten: Einige Banken in Deutschland prüfen bei Finanzierungen genauer

Die Nachfrage bei Immobilienfinanzierungen ist weiter ungebrochen. Vielfach weisen Baufinanzierer aktuell sogar Bestmarken bei Baukrediten auf. Und auch das Angebot der Banken ist in der Corona-Zeit nach wie vor groß, die meisten haben ihre Kredit-Bedingungen dabei kaum verändert.

Mit Blick auf das Eigenkapital der Kreditkunden wird allerdings in Zeiten von Corona durchaus  genauer geprüft.  Zudem verlangt die ein oder andere Bank höhere Zinsaufschläge bei Finanzierungen von Haus oder Wohnung mit wenig Eigenkapital.  Und: Falls überhaupt kein  Eigenkapital vorhanden ist, übernehmen Banken eine Finanzierung mitunter auch gar nicht mehr. Baufinanzierungen ohne Eigenkapital – sogenannte Vollfinanzierungen – sind in Zeiten von Corona deutliche seltener geworden.

digitale Baufinanzierung in Corona-Zeiten

Baufinanzierung in Corona-Zeiten: Genügend Eigenkapital beim Immobilienkauf ist entscheidend

Aus Sicht der Verbraucherzentrale Bayern stehen Finanzierungen gänzlich ohne Eigenkapitalanteil ohnehin auf wackeligen Beinen. Experten raten: 30 bis 40 Prozent des Kaufpreises als Eigenkapital sollten Bauherren möglichst mitbringen, damit eine Immobilie wirklich zu den aktuell günstigen Zinssätzen am Markt finanziert werden kann.

Außerdem sollten die Kaufnebenkosten nicht unterschätzt werden: Bis zu zehn Prozent der Gesamtsumme können für Notar, Makler oder Grunderwerbsteuer fällig werden. Am häufigsten übersehen wird laut dem Finanzexperten aber ein anderer Aspekt – die Vorsorge fürs Alter.

digitale Baufinanzierung in Corona-Zeiten

Baufinanzierung in Corona-Zeiten: Trotz Sicherheit ist die eigene Immobilie allein keine Altersvorsorge

So vergessen viele Bauherren, dass man neben der gesetzlichen Rente ein zusätzliches Einkommen im Alter braucht.  Ein Haus oder eine Wohnung allein sind noch lange keine ausreichende Altersvorsorge. Schließlich soll später Monat für Monat auch genügend Geld übrig sein, um das Leben in den eigenen vier Wänden zu genießen. Wichtig bei jeder Baufinanzierung ist daher ein Finanzplan, der den gesamten finanziellen Bedarf einschließt. Dabei gehört zur Planung auch, die einzelnen Angebote genau zu vergleichen. Selbst kleinste Unterschiede beim Effektivzins können bei höheren Summen über die Jahre viele Tausend Euro einsparen.

Digitale Baufinanzierung in Corona-Zeiten

Baufinanzierung in Corona-Zeiten: Gerade jetzt Angebote zur Baufinanzierung genau vergleichen

Das zeigt ein typisches Beispiel mit der Darlehenssumme von 300.000 Euro und einer Laufzeit von 25 Jahren: Fallen bei einem Effektivzins von einem Prozent über die Jahre insgesamt rund 39.200 Euro an Zinsen an, sind es bei 1,3 Prozent bereits rund 51.500 Euro. Somit lassen sich sage und schreibe mehr als 12.000 Euro einsparen – da lohnt der kurze Online-Vergleich bei den Bauzinsen

Wichtig: Ein Vergleich lohnt sich nicht nur bei Neuverträgen. Auch nach einigen Jahren lassen sich mit einem Anbieterwechsel oft ein paar Euro herausholen. Oder eine Absicherung mit einem aktuell günstigen Forward-Darlehen für die spätere Anschlussfinanzierung.

Digitale Baufinanzierung in Corona-Zeiten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Baufinanzierung leicht gemacht / YouTube

Im Fokus: Digitale Baufinanzierung könnte bald gängige Praxis sein

In naher Zukunft soll eine Immobilienfinanzierung komplet digital beantragt werden können. Das wirft viele Fragen auf und ist längst nicht allen Verbrauchern geheuer. Fünf wichtige Fragen und Antworten zur digitalen Baufinanzierung  findest Du hier:

Wie kannst Du Deine Baufinanzierung richtig ermitteln und berechnen?

Für Diech als Immobilienkäufer bieten Banken heute einfache und leistungsfähige Online-Kreditrechner. Diese sind der willkommene digitale Prozesseinstieg, um eine Ahnung über Deine Finanzkraft und die Wirkungen einer Fremdfinanzierung zu bekommen. Neben dem klassischen Baufinanzierungs-Vergleich unterstützen Dich hierbei  Haushaltsrechner, Miet- oder Kauf-Rechner sowie Zins- und Tilgungsrechner.

Wie reichst Du alle relevanten Unterlagen ein?

Das Einreichen von relevanten Dokumenten erfolgt in mehr als 75 Prozent in elektronischer Form von E-Mails. Diese führen nicht unbedingt zu einem problemlosen digitalen Prozess. Intelligente digitale Zugangsportale, in welche Du als Kunde Deine Unterlagen hochladen kannst, schaffen eine deutliche Vereinfachung und Zeitersparnis der Prozesse.

Wie funktioniert die Kreditentscheidung und Deine Bonitätsprüfung?

Nach Einreichen des digitalen Antrags erfolgt eine automatische Rückmeldung. Als Kunde kannst Du Dich über ein direktes Feedback einschließlich Informationen für die nächsten Schritte freuen. Dabei kann auf die Einreichung von Dokumenten zur Überprüfung von Einkommen und Ausgaben dank direktem digitalen Kontoblick der Bank zu einem großen Teil verzichtet werden.

Wie leistest Du Deine elektronische Unterschrift?

Nachdem Dir das Darlehensangebot als Käufer vorliegt, wird der Vertragsabschluss mit Hilfe der Video-Authentifizierung und einer digitalen Signatur ebenfalls online erledigt. Denn die eIDASVerordnung erlaubt bereits seit  2017 die eSignatur als rechtsgültige elektronische Unterschrift. Die Sicherheit der Prozesse wird durch zertifizierte Drittanbieter gewährleistet. Der Weg zur Filiale entfällt und spart Dir einiges an Zeit. Bei der Eröffnung eines Kontos werden Authentifizierung per Video und digitale Signatur von zahlreichen Bankinstituten angeboten. Nun gilt es, die Technologien auch für die Finanzierung von Immobilien bereitzustellen.

Wie funktioniert das digitale Management Deiner Dokumente?

Ein zusätzlicher positiver Effekt eines digitalisierten Finanzierungsprozesses liegt im Vermeiden von Fehlern. Prüfungen auf Vollständigkeit oder den korrekten Zustand erfolgen nach dem japanischen Prinzip namens „Poka Yoke“: Jede Eingabe wird sofort durch automatische Kontrollmechanismen geprüft. Mögliche Fehler müssen verbessert werden, um zum nächsten Schritt des Prozesses zu gelangen. Eine spätere manuelle Kontrolle vor Darlehensvalutierung ist nicht erforderlich.

Weitere Fragen rund ums Thema Baufinanzierung

Wie hoch sind die Zinsen bei der Sparkasse?

Den S-Privatkredit der Sparkasse bekommst Du aktuell ab 3,99 % effektiver Jahreszins (bonitätsabhängiger Zins). Die Kredithöhe beginnt reicht von 1.000 bis 80.000 Euro. Baufinanzierungen gibt es bei der Sparkasse bereits deutlich günstiger und für höhere Summen.

Wie hoch sind momentan die Kreditzinsen?

Aktuell liegt der Bestzins laut Repräsentativem Beispiel vom 04.03 2021 für ein zehnjähriges Hypothekendarlehen bei 0,66 Prozent, bei einem 15-jährigen Hypothekendarlehen bei 0,95 Prozent, bei einem 20-jährigen Hypothekendarlehen bei 1,08 Prozent.

Was kostet ein Kredit über 100.000 Euro?

Beispielrechnungen für einen 100.000 Euro Kredit 2021

Nettodarlehensbetrag

Laufzeit in Monaten

monatliche Kreditrate

100.000 €

84

1.321 €

100.000 €

84

1.353 €

100.000 €

120

965 €

100.000 €

120

998 €

Wie viel Haus kann ich mir leisten? 

Mit einem Haus-Rechner kannst Du ermitteln, bis zu welchem Kaufpreis Du dir eine Immobilie leisten kannst. Eine wichtige Faustregel: die maximale Monatsrate sollte 35 % des monatlichen Nettohaushaltseinkommens nicht überschreiten. So bist Du mit Deinem Monatsbudget immer auf der sicheren Seite.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Eigenheim?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Das hängt ganz von Ihrer persönlichen Situation ab. Lassen Sie sich auf keinen Fall allein von äußeren Faktoren beeinflussen, wie zum Beispiel von gerade besonders günstigen Bauzinsen. Manchmal lohnt es sich, noch etwas zu warten, damit die persönlichen Voraussetzungen für den Immobilienerwerb günstig sind.

Kann ich eine Immobilie auch ohne Eigenkapital kaufen?

Manche Kreditinstitute werben aktuell sogar für die sogenannte Vollfinanzierung ohne Eigenkapital. Das klingt auch verlockend und kann für Bauherren mit einem sicheren hohen Einkommen eine Option sein. Wer gut verdient und einen sicheren Job hat, kann unvorhergesehene Kosten abfangen.

Welche Unterlagen brauche ich für die Finanzierung eines Hauses?

Zunächst benötigt Ihr Berater alle Unterlagen zu Ihrer Wunschimmobilie. Dann kann er sich ein Bild vom Objekt machen. Bringen Sie also Folgendes mit: Exposé, Fotos, Kaufvertrag, Baupläne – beim Kauf einer Eigentumswohnung zusätzlich die Teilungserklärung.

Welche Zinsbindung soll ich wählen?

Wenn Sie eine Immobilienfinanzierung mit Ihrer Bank oder Sparkasse vereinbaren, legen Sie fest, wie lange ein bestimmter Zinssatz für das Darlehen gelten soll. Das gibt Ihnen und der Bank Sicherheit über die Bedingungen der Rückzahlung. Die Zinsen werden in der Praxis oft auf 10, 15 oder 20 Jahre festgeschrieben.

Wie hoch soll ich tilgen?

Die Immobilienfinanzierung bei Deiner Bank oder Sparkasse tilgst Du in monatlichen Raten. Dabei kannst Du mitbestimmen, wie viel Du jeden Monat zurückzahlen willst oder kannst. Viele stellen sich deshalb die Frage, ob eine hohe Tilgungsrate sinnvoll ist, um das Darlehen möglichst schnell zurückzuzahlen. Die klare Antwort: Ja!

Welche Fördermittel gibt es für mein Vorhaben?

Der Staat unterstützt den Kauf oder Bau von Wohneigentum mit zinsgünstigen Darlehen und Zuschüssen. Dies geschieht zumeist über die Förderbank KfW, die Kreditanstalt für Wiederaufbau. Neben günstigen Krediten gibt es die KfW-Förderung für energieeffizientes oder barrierearmes bauen oder umbauen sowie das Baukindergeld als Zuschuss für Familien.

Wie muss ich mein Eigenheim versichern?

Empfehlenswert sind gleich mehrere Versicherungen. Bauherrenhaftpflicht-Versicherung, Bauleistungsversicherung, Wohngebäudeversicherung sowie Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht sind ein Muss. Eine Hausratversicherung, Restschuldversicherung und Risikolebensversicherung sind empfehlenswert.

Jetzt Kredite vergleichen:
Unsere Rechner auf Online-Kredit24

Online Kredite im Vergleich

Baufinanzierung in Corona-Zeiten:
Aktuelles aus dem Online-Kredit24 Ratgeber

Scroll to Top